Infos zum Standort
16.12.2020

Wohngemeinschaft hilft in ein selbstständiges Leben

Gruppe für Menschen mit Behinderung hat ein Zimmer frei

Treuchtlingen/Pappenheim – Seit zwei Jahren wohnt Silvia Fay in einer Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung der Rummelsberger Diakonie in Treuchtlingen. In dieser Zeit hat die 30-Jährige gelernt, viele Alltagsaufgaben selbstständig zu erledigen – Wäsche waschen, kleine Gerichte kochen und einkaufen. All das hat sie zusammen mit den Mitarbeitenden der Rummelsberger Diakonie geübt. Nun plant Silvia Fay den nächsten Schritt: Im Januar will sie mit ihrem Partner in eine gemeinsame Wohnung ziehen.

Für Silvia Fay ist der Umzug in eine eigene Wohnung ein mutiger Schritt. Vor zwei Jahren wohnte sie noch im Haus Altmühltal in Pappenheim. Der Wunsch nach einer eigenen Wohnung bestand, doch die 30-Jährige wollte sich darauf vorbereiten. Sie musste lernen, sich auf ihre Fähigkeiten zu verlassen. Auch jetzt ist sie manchmal noch unsicher. „Dann frage ich lieber nach, bevor ich etwas falsch mache“, sagt die 30-Jährige lächelnd.

Das ist immer seltener der Fall, doch auch in der neuen Wohnung ist sie nicht alleine. Mitarbeitende vom ambulant unterstützten Wohnen der Rummelsberger Diakonie stehen Silvia Fay dann zur Verfügung. Im Notfall wäre aber auch die alte Wohngemeinschaft nicht weit entfernt.

Mitbewohner*in gesucht

Für das Zimmer von Silvia Fay suchen ihre Mitbewohner*innen nun eine/n Nachfolger*in. Die Wohnung ist in einem neu renovierten Mehrfamilienhaus mit Garten. Es liegt zentrumsnah in Treuchtlingen. Neben der Wohngemeinschaft von Silvia Fay befinden sich noch vier weitere Wohngruppen der Rummelsberger Diakonie im selben Gebäude.

Mit dem Bezug vor zwei Jahren hat die Rummelsberger Diakonie ihr Wohnangebot für Menschen mit Behinderung in Treuchtlingen erweitert. Dabei soll es nicht bleiben. „Wir wollen in den nächsten Jahren die Wohnangebote in der Region erweitern, weil es viele unterschiedliche Bedarfe bei den Interessenten gibt“, sagt Martin Hanselmann, Fachdienst Wohnen. Die Rummelsberger Diakonie plant daher unter anderem einen Neubau auf einem Grundstück in zentrumsnähe, flexibel nutzbar und komplett barrierefrei für 24 Mieter. Das Haus soll 2021 gebaut und 2022 bezugsfertig sein.

Interessenten für das Zimmer in der Wohngemeinschaft können sich an Martin Hanselmann wenden, E-Mail hanselmann.martin@rummelsberger.net.


Von: