Infos zum Standort
01.04.2020

Vorstand der Rummelsberger Diakonie ist wieder komplett

Dr. Tobias Gaydoul hat seinen Dienst als neuer Vorstand Finanzen aufgenommen

Rummelsberg – Dr. Tobias Gaydoul hat am 1. April seine Arbeit als neuer Vorstand Finanzen der Rummelsberger Diakonie e.V. und als Geschäftsführer der Rummelsberger Dienste für Menschen aufgenommen. Statt von einem großen Kreis von Mitarbeitenden am Standort Rummelsberg, wie außerhalb von Krisenzeiten üblich, nahmen die vier anderen Vorstandsmitglieder den Diplom-Kaufmann in Empfang. „Wir begrüßen Sie im Namen der gesamten Mitarbeiterschaft“, sagte Vorstandsvorsitzender Pfarrer Reiner Schübel. „Wir freuen uns, dass Sie da sind.“ Gaydoul übernehme ein gut bestelltes Feld von seinem Vorgänger.

Schübel wünschte dem 42-Jährigen einen guten Start in dieser Zeit der Pandemie. Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Epidemie seien für einen Träger wie die Rummelsberger Diakonie nicht abzusehen. Man hoffe, dass die Schutzschirme der Regierungen das hielten, was sie versprechen, so der Theologe. In der Alten- und Behindertenhilfe sowie der Bildung sei glücklicherweise an Vieles gedacht worden. Der Diakonie-Vorstand befürchtet jedoch, dass insbesondere die Jugendhilfe schwer unter der Krise zu leiden habe.

Die vorgeschlagenen Regelungen des bayerischen Städte- und Landkreistags liegen hinter den Möglichkeiten des zu erwartenden Sozialschutz-Paketes des Bundes. „Im Moment erleben wir, dass letztlich jedes Jugendamt für sich entscheidet, ob Angebote der Träger weiter in Anspruch genommen werden. Gleichzeitig wird erwartet, dass alle unsere Leistungen in Bereitschaft stehen, ohne dass wir dafür ausreichend entschädigt werden,“ sagte Schübel. Leidtragende seien die Familien und Kinder, die die notwendige Hilfe zurzeit nicht in Anspruch nehmen könnten und die Fachleute der Jugendhilfe, die gerade in diesen Zeiten gebraucht würden, aber nicht arbeiten dürften.

Dr. Gaydoul sagte, er freue sich, hier zu sein. „Es gibt keine Blaupause für das, was wir gerade erleben“, so der ehemalige Unternehmensberater. Es sei eine Zeit, die Mut für Entscheidungen verlange und dazu ein gesundes Gottvertrauen.


Von: Andrea Höfig-Wismath

Gruppenfoto mit Abstand in Zeiten von Corona. Der Vorstand der Rummelsberger Diakonie ist seit 1. April wieder komplett (v. li.): Diakon Martin Neukamm, Diakonin Elisabeth Peterhoff, Finanzvorstand Dr. Tobias Gaydoul, Vorstandsvorsitzender Pfarrer Reiner Schübel und Vorstand Dienste Karl Schulz. Foto: Andrea Höfig-Wismath